Menü
Statisten schauen sich die digitale Installation Shade of Play vor der Frankfurter Börse an
IHK Frankfurt

Shade of Play

Eine Symphonie aus Licht, Schatten und Industrierobotern eröffnet die Luminale 2012.

Das Briefing

Die “Biennale der Lichtkultur” findet zeitgleich mit der “Light+Building” statt, der internationalen Leitmesse für Licht. Eine Woche lang rücken faszinierende Kunstwerke prominente Orte Frankfurts in ein künstlerisches Licht. Zum zweiten mal in Folge wurde shift von der IHK Frankfurt beauftragt eine innovative Installation zur Eröffnung der Luminale auf dem Börsenplatz zu entwickeln und die wirtschaftliche Stärke der Rhein-Main-Region zu verbildlichen.

Im Fokus steht ein orangener Roboter, der die Piktogramme bestrahlt.

Die Lösung

“Shade of Play” ist eine raumgreifende Open-Air Installation, bestehend aus zwei Industrie-Robotern, die in pneumatischen, transparenten Kuppeln platziert sind. An der Außenhaut der Kuppeln sind Piktogramme und Kartenausschnitte angebracht. Die Roboter bewegen starke Lampen und leuchten damit durch die Haut der Bubbles auf die abgehängte Fassade der Alten Börse. Es entstehen faszinierende Licht- und Schattenspiele. Die Bewegungen der Roboter wirken flüssig und natürlich, sind aber präzise berechnet, um die Piktogramme und Kartenausschnitte auf genau bestimmte Positionen zu werfen.

Die Installation steht als Sinnbild für die Vielfalt von FrankfurtRheinMain. Mit den individuell gestalteten Piktogrammen werden besondere Merkmale der Region zitiert und durch die speziell programmierten Roboter zu künstlerisch anmutenden Geschichten geformt.

Der Roboter bestrahlt die Piktogramme.
Die Logos im Überblick

Was unser Kunde sagt

Auch dieses Jahr sorgte die Installation weit über die Stadtgrenzen für Begeisterung. Wie man sieht handelt es sich bei shift um einen kreativen Treiber, der auch anspruchsvollste technologische Projekte sprichwörtlich auf die Straße bringt.

Reinhard Fröhlich, Geschäftsführer Unternehmenskommunikation, Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main

Unser Vorgehen

Damit aus der Idee Wirklichkeit wurde war die intensive Kollaboration einer multidisziplinären Gruppe nötig, bestehend aus Künstlern, Technologen, Designern, Marketeers und Industrie.

Das Projekt im Auftrag der Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main entstand in Zusammenarbeit mit ABB, MESO Digital Interiors und Prof. Manfred Stumpf sowie seinen Studenten von der Hochschule für Gestaltung in Offenbach.

Eine große Bubble steht vor der Frankfurter Börse im Lichtschein.

Der shift


Mehr als ein Schattenspiel. Mit “Shade of Play” kreiert shift ein faszinierendes Erlebnis, das die RheinMainRegion in ein innovatives Licht rückt.