Menü
Portrait von Tobias Kirchhofer
17.07.2015

Marken digital erlebbar machen

Ein Interview mit Tobias Kirchhofer im Handelsblatt-Special “Zukunft digitaler Handel“ über Erfolg im Zeitalter der digitalen Transformation.

Transformation

Herr Kirchhofer, was macht ein Unternehmen digital erfolgreich?

Wer mit seinen Aktivitäten im Netz erfolgreich sein will, braucht eine präzise Strategie und gute Ideen. Das heißt konkrete Ziele definieren und passgenau kreativ sein. Diese Kombination ermöglicht bahnbrechende Ergebnisse und Erfolg, der messbar ist. Außerdem müssen Unternehmen digitale Kompetenzen selbst erlernen und weiter integrieren. Das erfordert Agilität – ein Lernen unterwegs.

 

Wie gut sind deutsche Unternehmen online?

Gut geführte Marken investieren viel in die digitale Transformation und erzielen bereits vielversprechende Ergebnisse. Wir sehen jedoch insgesamt noch sehr viel Nachhol- und Entwicklungspotenzial. Das Potential, das in der strategischen und kreativen Arbeit in den digitalen Kanälen zu heben wäre, wird bei weitem nicht ausgeschöpft. Gerade auch in den Branchen, die aktuell von einer starken Disruption betroffen sind.

 

Woran liegt das?

Wer in einer digitalen Welt Produkte und Services kundenorientiert und schnell in den Markt bringen möchte, braucht multidisziplinäre Teams und muss in der Organisation eine Kultur des Lernens etablieren. Marketing basiert heute schon und in Zukunft ausschließlich auf der kreativen Nutzung von Technologie.

 

Warum so radikal?

Weil User radikal geworden sind. Die digitale Welt wird immer facettenreicher. Unternehmen und Marken buhlen um die Zeit der Nutzer. Wer hier mithalten möchte, braucht Angebote, die entweder Nutzen bringen oder Spaß machen. Wir nennen das „Enriching Interactions“. Darum geht es. Und dieses Prinzip gilt für jede Interaktion eines Kunden mit der Marke. Wer das versteht und intelligent umsetzt, ist für die Transformation in die mobile, digitale Welt gut aufgestellt.

 

Und wie schafft man das?

Zum Beispiel mit einer Agentur wie uns als Partner. Wir verstehen die digitale Welt und ihre Treiber und sprechen gleichzeitig die Sprache der Unternehmen. Wir können gemeinsam im Team mit unseren Change Managern, Strategen, Beratern, Kreativen und Technologen Projekte für die digitale Unternehmenszukunft zum Erfolg führen.

 

 

Text: Handelsblatt